Konsortuim

Professur Siedlungswasserwirtschaft

Ein wesentliches Arbeitsgebiet der Professur Siedlungswasserwirtschaft der Technischen Universität Dresden stellt die Behandlung kommunaler und industrieller Abwässer dar, insbesondere die Analyse des Einflusses kritischer Abwasserinhaltsstoffe auf biologische Abbau- und Nitrifikationsprozesse. Schwerpunkte grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung bilden u. a. die Analyse von anaeroben Behandlungsverfahren und von Belebungs- und Biofilmsystemen unter Einbeziehung der dynamischen Simulation.

https://tu-dresden.de/bu/umwelt/hydro/isi

Institut für Hydrobiologie

Das Institut für Hydrobiologie der Technischen Universität Dresden verfügt über langjährige Expertise zu ökotoxikologischen Fragestellungen zu Schadstoffen in aquatischen Systemen. Schwerpunktmäßig werden industrielle und kommunale Abwässer sowie Oberflächengewässer mit Abwassereinleitung durch ein gezieltes effektbasiertes Monitoring über in-vitro- und in-vivo-Biotests auf hormonaktive und mutagene Effekte untersucht und bewertet. 

https://tu-dresden.de/bu/umwelt/hydro/hydrobiologie

Die B. Braun Avitum Saxonia GmbH produziert im Werk Berggießhübel Hohlfasermembranen für Dialysatoren. Die aus Polysulfon bestehenden Membranen werden einzeln im Nassspinnverfahren produziert und zu Bündeln zusammengefasst. In den letzten 15 Jahren hat das Unternehmen ein spezielles Know-how auf dem Gebiet der Membranherstellung erlangt. Um diese Kompetenzen zu verstärken und fortzuführen und um die Versorgung der ansteigenden Zahl an Patienten zu gewährleisten, werden im Bereich Innovation stetig neue Technologien entwickelt.

https://www.bbraun.de/

CUP Laboratorien Dr. Freitag GmbH (CUP) ist ein mittleres Unternehmen  und als Untersuchungsstelle nach § 19 (2) Satz 1 TrinkwV2001 durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales bestellt und nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert. CUP führt Laborleistungen in den Bereichen Trinkwasser, Medizinprodukte und Pharma durch.

https://www.cup-freitag.de/

Me-Sep ist ein Kleinstunternehmen mit Sitz in Dresden und einer Außenstelle in Krakau mit schwerpunktmäßiger Ausrichtung auf innovative Membranfilter. Das Leistungsspektrum umfasst Forschung und Entwicklung und die Auftragsfertigung von Membranfiltern in Kleinserie sowie von Maschinen zur Filterherstellung. Me-Sep berät Unternehmen bei der Entwicklung von Membranmodulen für die Wasser-, Lösungsmittel- und Gasfiltration sowie bei der Vorwärtsosmose.

https://www.me-sep.com/

Das Ingenieurbüro wasserWerkstatt ist ein Kleinstunternehmen, dessen Arbeitsschwerpunkte in der Planung und Optimierung von Abwassersystemen in ländlich strukturierten Gebieten liegen. Dies umfasst Planung, Bau und Optimierung von Pflanzenkläranlagen, Planung und Bau von Anlagen zur Regenwasserbewirtschaftung sowie Analyse und Konzeption von Entwässerungssystemen.

http://www.wasserwerkstatt-dresden.de/

Das Institut für Luft- und Kältetechnik Gemeinnützige Gesellschaft mbH (ILK) ist ein eigenständiges industrienahes Institut in Dresden. FuE-Schwerpunkte sind energieeffiziente Kälte- und Klimatechnik, komplexe Energiesysteme und Energiespeicherung, Kälte-Wärme-Kraft-Kopplung, kryogene Treibstoffe, Luftqualität und Luftreinhaltung, Aerosolabscheidung sowie Biomaterialien und Biotechnologien für die Medizin.

https://www.ilkdresden.de/

folgt in Kürze

https://www.das-ee.com/de/